Kostenloser Versand ab CHF 69 Bestellwert!

translation missing: de.general.language.dropdown_label

0 Einkaufswagen
In den Einkaufswagen
    Sie haben Artikel in Ihrem Warenkorb
    Sie haben 1 Artikel in Ihrem Warenkorb
      Gesamt

      News

      Was ist Quarz?

      Quarz

      Quarz ist auf der ganzen Welt verbreitet. Die wichtigsten Abbaugebiete befinden sich in Brasilien und Indien, in den USA und auf Madagaskar. Er ist nach dem Feldspat das zweithäufigste Mineral.

      In der Antike hielten die Menschen den Quarz für versteinertes, nie schmelzendes Eis. Die Bezeichnung Quarz hat ihren Ursprung vermutlich in dem lateinischen Wort „quarzum“, dem Begriff für Felsgestein. Der Name Quarz wird weltweit mit geringen Abweichungen verwendet.

      Zu der Gruppe der Quarze zählen unter anderem Amethyst, Ametrin, Mehrfarbiger Quarz, Mondblauer Quarz, Chalzedon, Citrin, Cognac-Quarz, Feder-Quarz, Grüner Amethyst, Limonen-Citrin, Oliven-Quarz, Phantom-Quarz, Regenbogen-Quarz, Rosenquarz, Rutilquarz, Rauchquarz, Tigerauge, Weißer Quarz, Bananen-Quarz, Estrelita-Quarz, Blaubeerquarz, Dendrit-Quarz, Graffiti-Quarz, Lilienquarz, Medusa-Quarz, Mutuca-Rutilquarz, Ouro Verde-Quarz, Erdbeerquarz und Turmalinquarz.

       was ist quarz?

      Die meisten Quarze können mit Dampf gereinigt werden.

      Durch seine unterschiedlichen Farben, Formen und Größen ist der Quarz einer der beliebtesten Edelsteine, die für die Schmuckherstellung verwendet werden. Denn somit ist er für jede Schmuckart einsetzbar und passt sich durch die Farbenvielfalt den Materialien perfekt an. Von edlen, zart wirkenden Ohrhängern aus Rosenquarz über grazil geschwungene Damenringe, die einen grünen Quarz einschließen bis hin zu Silberketten mit einem goldgelb funkelnden Citrin. - Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

      Was ist grüner Quarz?

       gruner quarz

      Es handelt sich um ein sehr seltenes Mineral, das in der Natur nicht vorkommt. Es ist das Ergebnis einer Mischung von Amethyst mit einer Behandlung mit ionisierender Strahlung.

      Grüner Quarz ist auch als Prasiolit als grüner Amethyst bekannt. Es ist berühmt dafür als "Glückstalisman" oder auch als "Stein der Spieler" bekannt zu sein, weil Quarz der Lieblingsstein der Glücksspielpraktiker ist.

      Wofür ist grüner Quarz?

      Dem Quarz werden viele heilende und mystische Kräfte zugeschrieben:

      Grüner Quarz verbessert die körperliche Ausdauer und die Muskelkoordination und hilft, Muskelschmerzen zu lindern, was sich in größerer Vitalität niederschlägt.

      Auf koompliments finden Sie Halsketten und Ohrringe mit der Farbe grüner Quarz:

      Grüner ohrringe - KOOMPLIMENTS

       

      Was ist vergoldeter Schmuck?

      Was ist vergoldeter Schmuck?

      Vergoldeter Schmuck

      Beim Kauf von Schmuck kommt einem immer wieder die Bezeichnung vergoldeter Schmuck auch goldplattierter Schmuck vor. Doch was ist vergoldeter Schmuck überhaupt und wie kann man ihn pflegen?

      Was ist vergoldeter Schmuck?

      Viele Schmuckhersteller verwenden bei der Schmuckherstellung das Verfahren des Vergoldens. Vorteil dieser Methode ist, dass die Schmuckstücke nicht so teuer sind, wie Schmuckstücke aus Gold. Bei echt vergoldeten Schmuckstücken wird ein Grundmaterial wird mit einer Goldschicht überzogen. In den meisten Fällen besteht dieses Grundmaterial aus Sterlingsilber oder auch Messing. Solche Schmuckstücke mit diesem Herstellungsverfahren werden auf der Online-Boutique www.koompliments.ch auch angeboten.

      vergoldeten schmuck online kaufen

      Diese goldene Schicht kann sowohl in Gelbgold, Rotgold, Weißgold sowie Roségold erfolgen. Die Vergoldungen der Schmuckstücke gibt es in verschiedenen Legierungen: 333, 585 und 999er Goldlegierungen. Zur Information: Gold kann nie zu 100% verwendet werden, da es sonst zu weich ist. Aus diesem Grund wird es zu Anteilen mit anderen Metallen vermischt. Meist werden jedoch die Vergoldungen in Karat angegeben, wobei 24 Karat 999 Feingold entsprechen. Vergolden kann man jedes Schmuckstück: Halsketten, Anhänger, Ohrstecker, Armbänder und Ringe.

      Übersicht mit den üblichsten Goldlegierungen:

      Karat     Handelsbezeichnung

      24 k       999 Feingold

      21 k       825er Gold

      18 k       750er Gold

      14 k       585er Gold

      9 k         375er Gold

      8 k         333er Gold

      Auf unserer Webseite www.koompliments.ch finden Sie exklusiven vergoldeten Schmuck. Von 18 Karat bis 24 Karat vergoldete Ohrringe, Ringe, Halsketten und Anhänger. Auf der jeweiligen Produktebeschreibung wird auf die Legierung, z.B. 24 Karat vergoldet, hingewiesen.

      Kann man vergoldeten Schmuck reinigen?

      Ja, denn vor allem bei vergoldetem Schmuck sollte man auf die richtige Pflege achten. Am besten nimmt man ein weiches Baumwolltuch und reinigt das vergoldete Schmuckstück damit - auf keinen Fall kratzige Tücher oder Chemikalien verwenden! Vergoldeter Schmuck sollte man sehr sanft und vorsichtig ohne flüssige Mittel reinigen.

      Was ist mit Feuervergoldung gemeint?

      Bei Feuervergoldung handelt sich um die älteste Vergoldungstechnik. Goldamalgam (eine Lösung von Gold in Quecksilber) wird in diesem Prozess zum Einsatz gebracht und auf das gesamte Objekt aufgetragen. Anschliessend wird es im Feuer erhitzt und die entstandene Goldschicht poliert. Je nach verschiedenen Zusatzstoffen können unterschiedliche Goldtöne erreicht werden. Diese Vergoldungsmethode ist dauerhaft und beständig. Sie wurde vor allem für die Vergoldung heiliger Objekte, Kelche und Behälter eingesetzt.

      Wer ist Poseidon?

      Wer ist Poseidon?

      Poseidon der Meeresgott

      Poseidon ist der Meeresgott der alten Griechen.  Er ist der Sohn von Kronos und Rhea und der Bruder des Zeus, der Hera, der Demeter, des Hades sowie der Hestia.

      Auf der Online-Boutique koompliments findest du den räpresentativen Ring des Meeresgottes Poseidon.

       

       

      Poseidon-ring

      Nach seiner Geburt verschlang ihn sein Vater, und sein letztgeborener Bruder Zeus rettete ihn und seine anderen Geschwister. Danach hielt Poseidon Kronos mit seinem Dreizack in Schach, während Zeus Kronos und das Göttergeschlecht der Titanen, mit seinen Blitzen besiegte. Als die Welt in drei Teile geteilt wurde, erhielt Zeus den Himmel, Hades (ein weiterer Bruder Poseidons) die Unterwelt und Poseidon das Meer.

      Poseidon war mit Amphitrite verheiratet und hatte mit ihr den Sohn Triton, das Pferd Areion und die Töchter Rhode und Benthesikyme.

      Aus zahlreichen Liebschaften gingen weitere Kinder hervor, wie zB der Riese Orion und der einäugige menschenfressende Zyklop Polyphem sowie Phaiax, den ihm die Nymphe Korkyra gebar. Der Pegasus, das geflügelte Pferd, Sohn der Medusa, war ebenfalls ein Kind des Poseidon. Er zeugte fünf Zwillingspaare mit der sterblichen Kleito von Atlantis. Mit der Erdgöttin Gaia zeugte er Antaios. Poseidon war der Vater des Brüderpaares Otos und Ephialtes, den Aloiden, deren Mutter Iphimedeia ist.

      Poseidon gilt als zornig, streitsüchtig, ungestüm und stürmisch. Als männlicher Gott ist er weder ein Jüngling noch ein archteypischer Vater wie Zeus, sondern ein archetypischer Mann im Vollbesitz seiner Macht.

      Als Meeresgott ist Poseidon nicht nur ein zorniger und ungestümer Gott. Er hat auch die Macht, das Meer und die Stürme zu beruhigen.

      Unterschied zwischen 14 Karat Gold und 18 Karat Gold

      Unterschied zwischen 14 Karat Gold und 18 Karat Gold

      Welche Art von Gold zu wählen

      Es macht Sinn, sich über die Unterschiede von 14 Karat und 18 Karat Gold zu informieren, damit Sie die korrekte Kaufentscheidung treffen.

      In seiner reinen Form ist Gold äußerst schwer aber auch sehr formbar. Schmuckstücke aus Gold sind somit für den täglichen Gebrauch sehr widerstandsfähig. Juweliere weisen vielfach Gold anderen Metallen zu, um die Beständigkeit des Schmucks zu erhöhen.

      Der Begriff "K" bedeutet Karat (nicht zu verwechseln mit "Karat", das Maß für das Gewicht von Edelsteinen) und bezieht sich auf den Goldanteil in einer Legierung. Zur Veranschaulichung: 24 Karat Gold ist 100% queines Gold, 18 Karat enthält 75% Gold und 25% andere Metalle und 14 Karat ist 58% Gold und 42% andere Metalllegierungen. Einfach ausgedrückt, das 14-Karat- und 18-Karat-System erleichtert es dem Durchschnittsbürger, die Menge an reinem Gold in einem Stück zu bestimmen.

      Wie können Sie den Unterschied zu Ihrem Goldschmuck selbst erkennen? In einem diskreten Teil des Schmucks befindet sich eine Gravur, z. B. beim Verschluss von Armbändern und Halsketten oder im inneren Band der Ringe.

      Gold

      Wert- und Modeüberlegungen

      Aufgrund seines höheren Goldanteils ist ein 18-Karat-Stück teurer als ein 14-Karat-Goldstück. In einigen Fällen hat der Goldwert allein jedoch keinen Einfluss auf Kaufentscheidungen. Andere berücksichtigen auch die Geschichte, die Umstände oder den sentimentalen Wert. Einige betrachten auch das Aussehen von Gold, denn je höher das Karat Gold, desto gelber erscheint es.

      18 Karat Gelbgold hat einen tieferen Gelbton als 14 Karat, 14 Karat Weißgold hat eine stärkere weiße Farbe als 18 Karat, 14 Karat Roségold ist rosaroter als 18 Karat und so weiter. Manchmal ist 14 Karat die beste Ergänzung der gewünschten Edelsteine ​​für das Stück oder es sieht einfach attraktiver aus.

      Goldschmuck halskette

      Überlegungen zu Haltbarkeit und Lebensstil

      14 Karat Gold bietet aufgrund seines höheren Metallanteils eine höhere Verschleißfestigkeit. Daher ist es ideal für den täglichen Gebrauch und die beliebteste Option für Verlobungsringe und einfache Allianzen. Personen mit einem sehr aktiven Lebensstil sollten in Betracht ziehen, 14 Karat Goldschmuck zu erwerben, da diese bei Sport, Handarbeit und anderen strengen und regelmäßigen Aktivitäten besser gepflegt werden. Als Anmerkung: 90% der Eheringe sind 14 Karat vergoldet.

      Die Beliebtheit von der "Karat-zahl" variiert von Region zu Region. In den Vereinigten Staaten ist 14 Karat Gold in der Schmuckindustry dominate. Mittlerweile ist 18 Karat Gold in Europa und Asien beliebter.

      KOOMPLIMENTS Auswahl an 18 Karat Gold und 24 Karat vergoldetem Schmuck.

       

      Hochwertige präkolumbianische Goldschmiedearbeiten

      Die Ursprünge

      Ihren Ursprung haben die hochwertigen präkolumbianischen Goldschmiedearbeiten bereits vor der Entdeckung durch Christoph Kolumbus in 1492. Als Ursprungsstätte meisterhafter Goldschmiedekunst gilt insbesondere das Land Kolumbien, das auch »Land des Goldes.

      Für die zahlreichen präkolumbianischen Hochkulturen war Gold von solch wichtiger kultureller Bedeutung, dass sie das Kunsthandwerk des Goldschmiedens über die Jahrhunderte weiter entwickelte. Zu den wichtigsten Goldkulturen Kolumbiens zählen die:

      • Tairona Kultur: Schmetterlingsflügel-Stil
      • Sinu Kultur: Halbmond-Stil sowie Tiere wie Frösche, Seevögel und Jaguare
      • Muisca Kultur: weibliche Figuren
      • Quimbaya Kultur: stehende und sitzende Figuren sowie Tiere wie Frösche, Fische und Schildkröten
      • Calima Kultur: tierähnliche und maskierte Figuren sowie Colliers und Diademe aus Edelsteinen und Gold
      • Tumaco Kultur: abstrakter Stil mit geometrischen Objekten wie Kugeln und Spiralen

      https://koompliments.ch/collections/prakolumbianischer-anhanger

      Die Unterschiede in der Geografie jeder Region und die zeitlichen Abstände von bis zu mehreren Jahrhunderten spiegeln sich in der Vielfalt dieser verschiedenen Kulturen wider. Jede von ihnen zeichnete sich durch vielfältige Methoden der Herstellung und Verarbeitung ihres Goldschmuck aus.

      Motive bei der vielfältigen Verarbeitung variierten hierbei von Tiergestalten über Halbmonde bis hin zu zahlreichen Mustern, die besonders filigran eingearbeitet wurden.

       

      Kulturelle Bedeutung von Gold

      Für viele präkolumbianische Hochkulturen hatte Gold aufgrund seiner Farbe und des Glanzes einen besonderen kulturellen Wert und diente als Symbol des Sonnenlichts und der Ewigkeit. Es wurde als Darstellungsform für den göttlichen Ursprung des Seins betrachtet und sollte dem Träger Gesundheit, Energie und Glück bringen.

      Das Mattieren der Oberfläche des Goldes war eine sehr verbreitete Technik dieser Hochkulturen bei der Verarbeitung zum Schmuck. Damit sollte die Kraft, die von diesem Edelmetall ausgeht den Schmuckträgern erhalten bleiben und nicht reflektiert werden.

       Museo del Oro in Bogotá

      Ein großer Teil der entdeckten Schmuckstücke befindet sich heute in staatlichem Besitz und wird im "Museo del Oro" in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá ausgestellt. In dem berühmten Museum liegen über 30,000 der bis zu 2,500 Jahre alten Schmuckstücke und Goldobjekte aus der präkolumbischen Zeit und ziehen jährlich zahllose Besucher an.

      Unter dem folgenden Link finden Sie eine Vielzahl von präkolumbianischen Schmucknachbildungen, die Sie bestellen können: Präkolumbianische Stücke

      Tolima Humanoid